Studienangebot

Schwerpunkt Medienmanagement im Master Kommunikation

Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Rundfunk, Musik, Film und Internet – die Medien sind ein facettenreicher, dynamischer Wirtschaftssektor und Arbeitsmarkt. Die digitale Revolution, ein sich beschleunigt änderndes Mediennutzungsverhalten und neue Kommunikationsanforderungen der werbungstreibenden Industrie führen zu turbulenten Entwicklungen auf den Medienmärkten und stellen neue Managementherausforderungen dar.

Das Geschäft mit Informationen, Bildung, Unterhaltung und Kommunikation folgt eigenen Regeln und Gesetzen, die es zu verstehen gilt, wenn Medienzukunft gestaltet werden soll. Sie wird verwirklicht im Zusammenspiel der Kreativen und derer, die die wirtschaftliche, organisatorische und technologische Seite verantworten. Ohne ein Verständnis der medialen Entstehungsbedingungen und Wirkungen können Medienmanager dieses Zusammenspiel nicht erfolgreich gestalten.

Ziel des Masterstudiengangs Medienmanagement ist es, Studierende als Führungsnachwuchs für alle Medienunternehmen und mediennahen Institutionen oder für eine wissenschaftliche Laufbahn in der medienwirtschaftlichen Forschung und Lehre zu qualifizieren. Potenzielle Arbeitgeber sind unter anderem Zeitungs- und Zeitschriftenverlage, Rundfunksender, Musik- und Buchverlage, Internetunternehmen, Produktionsgesellschaften, Werbe-, Media- und Marktforschungsagenturen und auf den Medienbereich fokussierte Unternehmensberatungen.

Die Studierenden lernen anhand von Veranstaltungen aus den Bereichen Medienbetriebslehre, Managementtechniken sowie medienwirtschaftliche Forschung und Praxis die Besonderheiten der Medien und ihrer Märkte kennen. Darüber hinaus erlernen sie projektbezogenes Arbeiten, das Präsentieren eigener Ergebnisse und Teamfähigkeit. Ein obligatorisches Praktikum in einem Medienunternehmen und ein optionales Auslandssemester runden die Ausbildung ab. Der Schwerpunkt Medienmanagement verbindet somit Theorie und Praxis in einer für deutsche Universitäten einzigartigen Weise. Die Lehrveranstaltungen im ersten Semester werden von den Studierenden aller drei Schwerpunkte im Master “Kommunikation” gemeinsam besucht.

In der Ausgabe 1/2018 der MedienWirtschaft finden Sie eine ausführliche Vorstellung des Studiengangs.

Aktuelle Lehrveranstaltungen

MM Seminar: Medienwirtschaftliche Empirie / Praxis I

Robin Riemann M.A.

Kurzname: SE Mw. Emp./Prax. I
Kursnummer: 02.B66.170

Digitale Lehre

Der Kurs findet rein digital und überwiegend asynchron statt (Inhalte sind asynchron verfügbar, es gibt jedoch auch Termine mit Live-Videokonferenzen und virtuelle Treffen auf Teamebene).

Inhalt

Inhalt des Seminars sind aktuelle Forschungsfragen im Medienmanagement, die sich mit dem Themenkomplex audience analytics in Medien- und insbesondere Nachrichtenorganisationen auseinandersetzen. Ziel ist zunächst eine eingehende Beschäftigung mit der relevanten wissenschaftlichen Literatur zum Themenkomplex, sodass deren Gehalt und Qualität eingeschätzt und kritisch bewertet werden kann. Im zweiten Schritt sollen auf Basis der wissenschaftlichen Literatur relevante Forschungsfragen herausgearbeitet und in ein Untersuchungsdesign übertragen werden. Dazu erarbeiten sich die Studierenden Kenntnisse in den jeweils relevanten Methoden. Im Ergebnis steht die Entwicklung eines Untersuchungsinstruments zur Beantwortung der zuvor identifizierten Forschungsfrage, welche im zweiten der Veranstaltung durchgeführt und ausgewertet wird.

Zu audience analytics: Neue technische Möglichkeiten führen zu einer nie dagewesenen Kenntnis über Nutzungsmuster von RezipientInnen. Vor dem Hintergrund abnehmender Werbeerlöse, zusätzlicher Konkurrenz durch nicht-journalistische Angebote und einer mangelnden Zahlungsbereitschaft für digitale journalistische Produkte werden audience analytics und darauf basierende Metriken insbesondere im Online-Journalismus eingesetzt, um Informationen über das Publikum zu erhalten. Diese beeinflussen sowohl die Themenselektion als auch die Platzierung von Inhalten. Es ergeben sich Konflikte mit traditionellen journalistischen Normen.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
16.04.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
23.04.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
30.04.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
07.05.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
14.05.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
21.05.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
28.05.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
04.06.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
11.06.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
18.06.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
25.06.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
02.07.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
09.07.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital
16.07.2021 (Freitag)10.15 - 11.45 Uhrdigital

Semester: SoSe 2021