Dr. Johanna Möller stellt Ergebnisse des DFG-Projektes "Die Transnationalisierung von Öffentlichkeit am Beispiel der EU" in Münster vor

Am 21. und 22. April 2016 findet in Münster im Haus der Niederlande eine Tagung zum Thema „Europa-Hoffnung und Europa-Skepsis: Deutschland und die Niederlande 1990-2015“ statt. In diesem Rahmen geht Johanna Möller in ihrem Vortrag „Die kommunikative Konstruktion von Europa in der Medienaneignung deutscher Bürger“ auf Ergebnisse des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes „Die Transnationalisierung von Öffentlichkeit am Beispiel der EU: Reaktionen der Bürger“ vor. Das Projekt war Teil des Sonderforschungsbereichs 597 „Staatlichkeit im Wandel“ und lief bis Ende des Jahres 2014.
Weitere Informationen zur Tagung sind hier abzurufen.

Weitere Informationen zum Projekt „Die Transnationalisierung von Öffentlichkeit am Beispiel der EU“ sind hier abzurufen.